Jaroslav Tůma

Willkommen auf der Webseite des Organisten, Cembalisten, Klavichord- und Hammerklavierspielers Jaroslav Tůma. Bitte schicken Sie eine E-Mail, wenn Sie weitere Infomationen wünschen.

Jaroslav Tůma wurde 1956 in Prag geboren. Bereits während des Studiums am Prager Konservatorium und an der Akademie der musischen Künste (bei Prof. Milan Šlechta und Prof. Zuzana Růžičková) machte er bei internationalen Wettbewerben auf sich aufmerksam. Zu seinen größten Erfolgen zählen u.a. Auszeichnungen bei Orgel- und Improvisations- Wettbewerben in Nürnberg im Jahre 1980 und in Haarlem 1986 (jeweils der 1. Preis), weiterhin in Linz (1978) und beim Bachwettbewerb in Leipzig (1980). Zahlreiche Konzerte führten ihn durch ganz Europa, in die USA, Japan, Mongolei und Singapur. In den Jahren 1990 bis 1993 führte Jaroslav Tůma die gesammten Orgelwerke von Johann Sebastian Bach auf, wofür ihm der Jahrespreis der Stiftung "Tschechischer Musikfond" verliehen wurde. Tůmas besonderes Interesse gilt historischen Orgeln, deren Restaurierung, Klangdokumentation usw. In diesem Sinne präsentiert Tůma die bedeutendsten Instrumente verschiedener Stilepochen von der Renaissance bis zum Beginn des 20. Jahrhuderts, erschienen in der Reihe "Historische Orgeln in Böhmen" bei Supraphon. Tůmas Diskographie ergänzen auch zahlreiche Aufnahmen auf weiteren Tasteninstrumenten - Cembalo, Klavichord (Das wohltemperierte Clavier I, Inventionen und Sinfonien von J. S. Bach) und in der letzten Zeit zunehmend auch auf Hammerklavier (Werke von Antonín Rejcha, Václav Jan Tomášek u.a.). Seit 1990 unterrichtet Jaroslav Tůma an der Musikfakultät der Akademie der musischen Künste in Prag.